Honorare

Als Grundlage zur Berechnung der Behandlungskosten dient die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH).

 

Private Krankenkassen erstatten die Kosten gemäß ihrer jeweiligen Leistungstabelle. Prüfen Sie bitte Ihren Vertrag hinsichtlich der Frage, ob Ihre Krankenversicherung alle Heilpraktikerkosten erstattet.

 

Generell sollten die Behandlungsleistungen aber auf Notwendigkeit und Patienteninteresse ausgerichtet sein. Das bedeutet, dass der Umfang der Krankenkassenleistung für Sie eine untergeordnete Rolle spielen sollte. Vorrang sollte für Sie das Ziel der Heilung haben.

 

Für gesetzlich Krankenversicherte ohne Zusatzversicherung habe ich die Möglichkeit, Sonderkonditionen einzuräumen, damit wirklich alle Patienten homöopathische Behandlungen gleichermaßen nutzen können.

 

In der Regel wird das Honorar nach jeder Behandlung erhoben, in Ausnahmefällen ist auch die Erstellung von Sammelrechnungen möglich. In jedem Fall erhalten Sie eine Quittung über das gezahlte Honorar.

 

Im Verhinderungsfalle müssen Termine rechtzeitig (d.h. 24 Stunden zuvor) abgesagt werden, damit diese anderweitig vergeben werden können. Ansonsten würde Ihnen der verfallene Termin in Rechnung gestellt werden.

 

Ich danke für Ihr Verständnis für diese aus organisatorischen Gründen  notwendigen Regelungen.